Jahreszeitenbegleitung in Rappenwört

Rappenwrt Mai 19 7

Drei Besuche im Naturschutzzentrum Rappenwört haben die Kinder der 3. Klassen nun schon hinter sich, in denen sie den Wald in unterschiedlichen Jahreszeiten kennenlernen.
Dieses Mal gab es besonders viel zu entdecken und zu erproben.
Den Anfang machte die Amphibienausstellung, bei der es viele Tiere zu bestaunen gab, die wir sonst nicht zu Gesicht bekommen. Auf dem Weg zum nun schon vertrauten Platz im Wald stolperten die Kinder quasi auch noch über eine Blindschleiche, die mit gemischten Gefühlen betrachtet und gleich noch passend mit dem jüngst gelernten Gedicht über eine Blindschleiche bedacht wurde.
Danach galt es, den für sich bereits im Herbst ausgewählten Baum wieder zu finden und zu erkunden, wie er sich seit dem letzten Besuch im Januar verändert hatte.
Im Anschluss daran erfuhren die Drittklässler Interessantes über den Sinn des Vogelgesangs und mussten diesen in einem Spiel auch gleich erproben, um anhand der typischen Lautäußerung den Partner zu finden, mit dem es danach gleich ganz praktisch an den Nestbau ging. Dafür wurden Zweige und Äste geschleppt, Polstermaterial zusammengetragen und das Nest letztendlich auch auf Gemütlichkeit getestet.
Dass das Versorgen der Jungvögel und das Auffinden von Nahrung für die Vogeleltern ganz schön anstrengend sein kann, erfuhren die Kinder am eigenen Leib im abschließenden „Wurmsuchspiel“.
Nach einem interessanten und ausgefüllten Vormittag an frischer Luft und in neu ergrünter Natur war man sich auf dem Heimweg einig: Das war der bisher schönste Besuch in Rappenwört und alle gespannt, was sie beim Abschlussbesuch im Juli erwarten wird.