Deutsch-französische Schnitzeljagd

IMG 2604

Am Morgen des 21. November herrschte in den Klassenzimmern der Viertklässler ein ziemliches Durcheinander. Nicht ohne Grund – schließlich wurde der Bus der französischen Austauschschüler heiß ersehnt! Da fiel es den 38 Kindern wirklich schwer, geduldig im Zimmer zu bleiben, so dass die letzte Viertelstunde auf dem Pausenhof verbracht wurde. Als der Bus endlich gesichtet wurde, brach bei allen Schülern großer Jubel aus.

Die Schulleitung Doris Wesserling mit Frau Freiesleben und die verantwortliche Lehrerin Frau Walz begrüßten die französischen Gäste herzlich. Auch die Schülerinnen und Schüler untereinander fanden sehr schnell zueinander. Mit dem geübten Wortschatz, mit Gestik und Mimik tauschten sie sich untereinander aus und hatten viel Spaß bei den verschiedenen Stationen im Schulhaus und auf dem Schulhof. Ein besonderes Highlight war das Geocaching, eine Art Schnitzeljagd mit einem GPS-Gerät. Mit gespeicherten Koordinaten suchten die Kinder Wegpunkte in Mörsch und lösten dort verschiedene Aufgaben. Am Ende bekamen die Gewinner einen kleinen Schatz überreicht.

Unterbrochen wurde das abwechslungsreiche Programm durch ein leckeres Mittagessen, heißen Punsch und feinen Kuchen. Viel zu schnell ging der Tag zu Ende.
Ein herzliches Dankeschön an die Eltern der vierten Klasse, die tatkräftig mithalfen z. B. beim Geocaching, beim Essen zubereiten, beim Backen der Kuchen. Ohne sie wäre dies alles gar nicht möglich gewesen. Stolz waren wir vor allem auf unsere Viertklässler, die sich vorbildlich um ihre Austauschpartner kümmerten. So konnten viele Freundschaften entstehen. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen am Ende des Schuljahres in Frankreich. Bis dahin bleibt den Kindern die Möglichkeit, in Briefkontakt zu bleiben.