Leistungsbeurteilung im Fach Deutsch 

Grundlage der Bewertung sind alle Leistungen, die vom Schüler im Bereich „Schriftliche Arbeiten“ und im Bereich „Weitere erbrachte Leistungen“ erbracht werden.

Zu „Weitere erbrachte Leistungen“ zählen mündliche und praktische Leistungen, sowie kürzere schriftliche Überprüfungen, Gedichtvortrag und Lesen. Auch Anstrengungsbereitschaft und Lernfortschritte sowie Arbeitseinsatz bei Gruppenarbeit und soziale Kompetenzen werden einbezogen.

 

Klasse 1 bis 4:
Zu den Inhalten des Deutschunterrichts zählen:

  • Lesen / Lesetechnik
  • Leseverständnis
  • Texte verfassen
  • Rechtschreiben
  • Sprache untersuchen  / Grammatik
  • Buchpräsentation

Klasse 1
Die Deutschnote setzt sich aus allen Bereichen des Deutschunterrichtes zusammen und wird am Ende des 1. Schuljahres im Schulbericht dokumentiert.

Klasse 2
Die Deutschnote setzt sich aus allen Bereichen des Deutschunterrichtes zusammen, wobei Lesen, Leseverständnis, Texte verfassen, Rechtschreiben und Grammatik doppelt gewichtet werden und Buchpräsenatation und weitere Leistungen einfach gewichtet werden. 

Verbindlich geschrieben werden zwei Aufsätze, zwei Rechtschreibüberprüfungen, zwei Grammatikarbeiten und zwei Leseverständnistests.

Klasse 3 und 4

Die Deutschnote setzt sich aus allen Bereichen des Deutschunterrichtes zusammen, wobei Leseverständnis, Texte verfassen, Rechtschreiben und Grammatik doppelt gewichtet werden und Lesetechnik, Buchpräsenatation und weitere Leistungen einfach gewichtet werden. 

Verbindlich geschrieben werden zwei Aufsätze, zwei Rechtschreibüberprüfungen, zwei Grammatikarbeiten und zwei Leseverständnistests.

Notenschlüssel für Diktate im  2. - 4. Schuljahr:

 Fehler0 1,2  3,4  5,6 7,89,1011,1213,1415,1617,18ab 19
 Note11,522,5 33,544,555,56